6426 PC Computer Monitor Bildschirm Teilnehmer Schüler
Eva Jünger

Betriebsinformatiker (HWK)

Der Abschluss zum Betriebsinformatiker befähigt Sie zur erfolgreichen Gestaltung und Abwicklung von komplexen IT-Projekten.

Informationen zum Betriebsinformatiker

Sie übernehmen als Betriebsinformatiker die Mittlerrolle zwischen Fachabteilungen und EDV-Abteilung. Betriebsinformatiker arbeiten in Unternehmen nahezu aller Branchen, Behörden und Institutionen, die Informations- und Kommunikationssysteme zur Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse einsetzen.

Ähnlich dem Meisterbildungssystem im Handwerk umfasst der Betriebsinformatiker (HWK) voneinander unabhängige und in beliebiger Reihenfolge absolvierbare Einzelabschlüsse.



Kursinhalt und nächste Kurse

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Ihr Nutzen

Auf dem Weg zum Betriebsinformatiker erlernen Sie das Officepaket kompetent zu "handlen", Netzwerke zu installieren und zu administrieren, Programmierungsaufgaben im lokalen Netzwerk oder auch für das Internet zu lösen.

Mit dem Abschluss zum Betriebsinformatiker (HWK) können Sie sich weiter zum Wirtschaftsinformatiker (HWK) qualifizieren. Sie haben auch die Möglichkeit, ein wissenschaftliches Studium an einer bayerischen Hochschule für angewandte Wissenschaften aufzunehmen.

Fortbildung in der Informationstechnik
Handwerkskammer für München und Oberbayern





Abschluss

Betriebsinformatiker (HWK)





Fördermöglichkeiten

Hinweis: Allgemein gilt, dass die Kriterien der einzelnen Fördergeber zu beachten sind.



Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung


Meisterlicher Fleiß wird belohnt: Als erfolgreicher Absolvent der beruflichen Weiterbildung zum Meister oder zu einem gleichwertigen Abschluss in Bayern erhalten Sie den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung in Höhe von 2.000,00 Euro.

Hinweis: Der Meisterbonus ist mit anderen Förderungen kombinierbar.

Informationen zur Bildungsprämie

 Meisterbonus



Zielgruppe

Sie streben die verantwortliche Administration des Firmennetzwerkes in einem kleinen oder mittleren Unternehmen an und/oder lösen anwendungsbezogene Programmieraufgaben und machen den Benutzerservice vor Ort.





Zugangs- & Zulassungsvoraussetzungen

Ihre Zugangsvoraussetzungen zum Betriebsinformatiker (HWK) schaffen Sie mit gutem EDV-Grundwissen, das sie zum Beispiel im Kurs IT-Fachmann für Office-Anwendungen (HWK) erworben haben.





Aufbauende und weiterführende Kurse

Wenn Sie die drei Prüfungen abgelegt haben, sind Sie Betriebsinformatiker (HWK) und Ihnen steht der Weg zum Wirtschaftsinformatiker (HWK), der Ihre Kenntnisse im kaufmännischen Bereich und in der Projektabwicklung erweitert, offen.

 



Ansprechpartner

Ingolstadt

Maria Popp

Telefon 0841 9652-130
Fax 0841 9652-120
maria.popp--at--hwk-muenchen.de

Mühldorf

Andrea Denk

Telefon 08631 3873-32
Fax 08631 3873-50
andrea.denk--at--hwk-muenchen.de

München

Karina Schulz

Telefon 089 450981-652
Fax 089 450981-654
Karina.schulz--at--hwk-muenchen.de

Rosenheim

N. N.

Telefon 08031 2187-10
Fax 08031 33913
mirjana.berndanner--at--hwk-muenchen.de

Traunstein

Edmund Halletz

Telefon 0861 98977-25
Fax 0861 98977-22
edmund.halletz--at--hwk-muenchen.de

Weilheim

Anna Straub

Telefon 0881 9333-15
Fax 0881 9333-815
anna.straub--at--hwk-muenchen.de