Ausbildung, Werkstatt, SHK, Sanitärtechnik, Klimatechnik, Heizungstechnik, Haustechnik, Weiterbildung, Fortbildung 20731 Meistervorbereitung Schüler Dozent
fotografiemh.de - Merle Busch

Meistervorbereitungskurs zum Installateur und Heizungsbauermeister Teil I und II

Durch die Meisterausbildung zum Installateur und Heizungsbauermeister erlangen Sie umfassendes theoretisches Wissen und praktisches Können in Ihrem Handwerksberuf. Sie können anschließend Führungsverantwortung übernehmen, Ihren eigenen Betrieb führen und Lehrlinge ausbilden.

Auf einen Blick

Kosten

Dauer

  • 1.300 x 45 Minuten (inklusive Blech- und Schweißpraktikum)
  • 1.200 x 45 Minuten


* Die Richtlinien zur Vergabe des Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung sind zu beachten.



Weitere Informationen

Sie werden intensiv auf die praktische (Teil I) sowie auf die fachtheoretische Prüfung (Teil II) vorbereitet. Im Teil I sind gebäudetechnische Anlagen aus dem Installateur- und Heizungsbauerhandwerk zu entwerfen, zu planen und zu berechnen. Auf dieser Grundlage sind die Montagearbeiten auszuführen.

Teil II vermittelt auf Grundlagen aufbauende, fundierte fachtheoretische Kenntnisse in Sicherheits-, Instandhaltungs- und Anlagentechnik, Auftragsabwicklung und Betriebsführung.



Kursinhalt

Teil I (Fachpraxis)
Boxenarbeit, Arbeitsprobe, Gerätekunde, Planen und Projektieren von Heizungs-und Sanitäranlagen, Blech-Schweißarbeiten (Ingolstadt)

Teil II (Fachtheorie)
Fachtechnologie und Werkstoffkunde, Technische Mathematik, Fachkalkulation, Technisches Zeichnen/CAD

Weitere Informationen zur Meisterausbildung

 Weg zum Meister



Downloads



Hinweis

Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den veröffentlichten Prüfungsgebühren je nach tatsächlichem Kostenaufwand Mehrkosten für die Prüfung entstehen können. Diese werden den Teilnehmern im Laufe des Lehrgangs direkt von der Prüfungsabteilung in Rechnung gestellt.



Ihr Nutzen

Als Meister übernehmen Sie Führungsaufgaben im Betrieb oder Sie gründen einen eigenen Betrieb.

Gut zu wissen

Mit dem Bestehen aller vier Meisterteile:

 allgemeine Hochschulzugangsberechtigung
 Deutscher Qualifikationsrahmen Stufe 6

 Aufstiegsmöglichkeiten im Handwerk



Abschluss

Meister im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk 





Fördermöglichkeiten

Hinweis: Allgemein gilt, dass die Kriterien der einzelnen Fördergeber zu beachten sind.



Aufstiegs-BAföG

Sie haben Ihre Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen und planen nun die nächste Etappe, z.B. den Meister? Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) gibt es einen gesetzlich verankerten Rechtsanspruch auf staatliche Unterstützung.

Mit dem Aufstiegs-BAföG haben Sie auch Anspruch auf Abschluss eines Darlehnvertrags mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung

Meisterlicher Fleiß wird belohnt: Als erfolgreicher Absolvent der beruflichen Weiterbildung zum Meister oder zu einem gleichwertigen Abschluss in Bayern erhalten Sie den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung in Höhe von 2.000,00 Euro.

Hinweis: Der Meisterbonus ist mit anderen Förderungen kombinierbar.

Informationen zum Meisterbonus

 Meisterbonus
 Webseite Fördergeber

Begabtenförderung

Leistungsorientierte junge Gesellen, die ihre Gesellenprüfung mit einer Note besser als "Gut" bestanden haben, können die Begabtenförderung der beruflichen Bildung beantragen.

Informationen zur Begabtenförderung

 Begabtenförderung



Zielgruppe

Personen mit einer erfolgreich abgelegten Gesellenprüfung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk und Quereinsteiger.





Zugangs- & Zulassungsvoraussetzungen

Gesellenprüfung im SHK-Beruf oder eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Oder eine mehrjährige Berufserfahrung im diesem Berufszweig.





Ansprechpartner

Ingolstadt

Ramona Hopfner

Telefon 0841 9652-122
Fax 0841 9652-121
ramona.hopfner--at--hwk-muenchen.de

Traunstein