Mann Schweißen Werkstatt Metallbau 18227
argum.com

Schweißfachmann (IWS)

Der Schweißfachmann umfasst die Teile 0 bis 3. Wenn Sie einen Meistertitel in einem metallverarbeitenden Gewerk haben, benötigen Sie lediglich die Teile 1 bis 3.

Auf einen Blick

Kosten

  • Kursgebühr: 580,00 Euro (0) / 675,00 Euro (1) / 960,00 Euro (2) / 2.070,00 Euro (3)
  • Prüfungsgebühr: 230,00 Euro (0) / 200,00 Euro (1) / 495,00 Euro (3)
  • Förderung ist möglich

Lehrgangsarten

Dauer

  • 32 x 45 Minuten (Teil 0)
  • 36 x 45 Minuten (Teil 1)
  • 60 x 45 Minuten (Teil 2)
  • 151 x 45 Minuten (Teil 3)

Standorte



Weitere Informationen

Für viele Schweißarbeiten schreiben Normen oder Lieferbedingungen vor, dass der Schweißbetrieb seine Eignung nachweisen muss. Zum Beispiel für die Fertigung von Stahlbauten, Treppen und Bühnen mit einer Verkehrslast von >5 KN/m² und Geländer mit Horizontallasten von >0,5 KN/m wird von der Bauaufsicht die Herstellerqualifikation der "Klasse B" (bisher kl. Eignungsnachweis) vorgeschrieben.

Unter anderem muss hierfür eine Schweißaufsicht (Schweißfachmann) dem Betrieb angehören: Der Schweißfachmann - die praxisorientierte Schweißaufsichtsperson.



Kursinhalt

Schweißfachmann Teil 0

  • Messkunde
  • Maßeinheiten
  • Technisches Rechnen
  • Winkelfunktionen, Winkelmaße, Bogenlängen
  • Technisches Zeichnen
  • Formate, Linien, Schriften, Maßstäbe, Hilfsmittel
  • Darstellung von Schweiß- und Lötnähten in Technischen Zeichnungen
  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Werkstoffkunde
  • Chemische Zusammensetzung von Gasen und festen Stoffen
  • Chemische Zusammensetzung von unlegierten und legierten Stählen
  • Werkstoffbearbeitung
  • Verbindungselemente
  • Konstruktion und Beratung
  • Fertigung und Anwendungstechniken

Schweißfachmann Teil 1

  • Schweißprozesse und Ausrüstung:
    Autogenschweißen, Elektrotechnik, Stromquellen, Schutzgasschweißen, WIG-Schweißen, MIG/MAG-Schweißen, Lichtbogenhandschweißen
  • Werkstoffe und deren Verhalten beim Schweißen:
    Werkstoffprüfung, Gefüge, Legierungen, Zustandsschaubilder, Eisen-, Kohlenstofflegierungen, Wärmebehandlung von Grundwerkstoff und Schweißverbindung, Aufbau der Schweißverbindung, Kohlenstoff und Kohlenstoff-Manganstähle, M-Stähle
  • Konstruktion und Gestaltung:
    Grundlagen der Festigkeitslehre, Grundlagen der Schweißnahtberechnung

Schweißfachmann Teil 2

  • Praktische Übungen im Gas-, Lichtbogenhandschweißen, WIG- und MIG/MAG-Schweißen
  • Demonstrationen oder Video-Präsentationen anderer Schweißprozesse

Schweißfachmann Teil 3

  • Hauptgebiet 1: Schweißprozesse und Ausrüstung
  • Hauptgebiet 2: Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen
  • Hauptgebiet 3: Konstruktion und Berechnung
  • Hauptgebiet 4: Fertigung und Anwendungstechnik




Ihr Nutzen

Als Schweißfachmann können Sie in kleinen und mittelständischen Unternehmen als Schweißaufsichtsperson fungieren. In großen Betrieben unterstützen Sie den Schweißfachingenieur bei der qualitätsgerechten Umsetzung der Schweißarbeiten.





Abschluss

Internationaler Schweißfachmann (DVS-IIW 1170)





Zielgruppe, Zugangs- & Zulassungsvoraussetzungen

Der Lehrgang richtet sich an Meister des metallverarbeitenden Handwerks, Industriemeister (Metall), Techniker, Diplom-Ingenieure, DVS-Schweißlehrer, DVS-Schweißwerkmeister und Facharbeiter/Gesellen der Metallverarbeitung älter als 22 Jahre und mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung.

Eine 3,5 jährige Facharbeiterausbildung zählt als Berufserfahrung.





Ansprechpartner

Traunstein

Franz Ertl
Leiter Bildungszentrum

Telefon 0861 98977-17
Fax 0861 98977-22
franz.ertl--at--hwk-muenchen.de









Alternative Bezeichnungen

International Welding Specialist (IWS), DVS®-EWF-IIW 1170