Hydraulischer Abgleich

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 220,00 €

Unterricht

25.07.2022
9:00 bis 17:00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 9 Std.

Lehrgangsort
Mühldorfstraße 6
81671 München
A 0.24 / EDV-Raum/Theorieraum
Ansprechpartner/in
Jana Islinger
Telefon 089 450981-641
jana.islinger--at--hwk-muenchen.de
Corona-Update

Aktuelle Regelungen in unseren Bildungsstätten

Fragen zum Kurs

Angebotsnummer 3509845-0

Die Sanierung von Heizungsanlagen beinhaltet üblicherweise den Austausch von Kesseln, Brenner und Warmwasserspeicher, sowie die Dämmung der Rohrleitungen. Damit die Heizungsanlage aber die Potenziale der neuen Geräte optimal ausschöpfen kann, sollte auch ein "hydraulischer Abgleich" des Leitungssystems vorgenommen werden. Beim hydraulischen Abgleich werden die Volumenströme der erforderlichen Heizleistung angepasst sowie die Vorlauf- und Rücklauftemperaturen dementsprechend gesenkt. Mit der Senkung der Rücklauftemperaturen kann z. B. der Wirkungsgrad einer Wärmepumpe und auch der Brennwertnutzen gesteigert werden. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlagen sparen Energie und erhöhen den Heizkomfort. Der hydraulische Abgleich bringt in der Regel 10 % - 20 % Energieeinsparung. Ca. 90 % der Heizungsanlagen sind nicht hydraulisch abgeglichen.

 

Inhalt:

  • Grundlagen der Optimierung
  • Funktionsweise Thermostatventil mit und ohne Voreinstellung
  • Berechnung der Raumheizlast, Heizkörperleistung, Massenströme und Heizstränge
  • Einstellung der Regelung und der Hydraulik
  • Einblick in die Einrohrheizung und Flächenheizung

Zielgruppe

Heizungsbauer, Ingenieure, Architekten, Gebäudeenergieberater

Abschluss

Teilnahmezertifikat

Zeitraum

25.07.2022



Gebühren

Kurs: 220,00 €

Lehrplan

Zertifizierung