Ihr Weg zum MeisterIhr Weg zum Meister

Der Meisterbrief ist zwar in einigen Gewerken keine zwingende Voraussetzung für eine Betriebsgründung mehr – aber er ist nach wie vor ein Gütesiegel für Fachkompetenz, technisches Know-how, Führungswissen und soziale Kompetenz.
© Eva Jünger

Der Meisterbrief ist zwar in einigen Gewerken keine zwingende Voraussetzung für eine Betriebsgründung mehr – aber er ist nach wie vor ein Gütesiegel für Fachkompetenz, technisches Know-how, Führungswissen und soziale Kompetenz.

 

Vorteile

  • Gewinnen Sie Kompetenz und persönliche Qualifikation.
  • Führen Sie Ihren Betrieb in eine sichere Zukunft.
  • Profitieren Sie vom positiven Image des Meisterbriefes.
  • Steigern Sie den Wert Ihrer Arbeit.

 

Die 4 Teile der Meisterschule

Teile I und II – Fachpraxis und Fachtheorie
Im jeweiligen Handwerk (gewerksspezifisch)

Teil III – Gepr. Fachfrau/mann für kfm. Betriebsführung HwO
Fachübergreifende betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse

Teil IV – Ausbildung der Ausbilder
Fachübergreifende berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse (Ausbildereignung)